LEADER-Region "Silbernes Erzgebirge" informiert - Weitere Förderprogramme: Sächsischer Landespreis für Heimatforschung 2024; simul+Kreativ Mitmachwettbewerb für lebendige Regionen; Neulandgewinner + Neulandsucher

.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Engagierte,

es gehen immer mehr Förderprogramme für das neue Jahr an den Start, welche wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Untenstehend finden Sie weitere Informationen zu den Programmen Sächsischer Landespreis für Heimatforschung 2024, simul+Kreativ Mitmachwettbewerb für lebendige Regionen und Neulandgewinner + Neulandsucher.

simul+Kreativ Mitmachwettbewerb für lebendige Regionen

Allgemeine Information

  • »simul⁺Kreativ –Mitmachwettbewerb

  • In der aktuellen Wettbewerbsrunde können Beiträge mit insgesamt 3,8 Millionen Euro prämiert werden. Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung möchte damit wieder gute Ideen unterstützen und zur Fortentwicklung einer innovationsgestützten Entwicklung im ländlichen Raum beitragen. Dazu finden Sie hier die offizielle Pressemitteilung.

  • simul⁺Kreativ – Der Mitmachwettbewerb für lebendige Regionen besteht aus drei thematischen Modulen "Regionale Kreisläufe und Wertschöpfung", "Kreativ leben und arbeiten", "Innovative Grundversorgung und Mobilität" sowie dem Modul "žiwa dwurěčnosć/Lebendige Zweisprachigkeit".

  • Hinzu kommen bis zu drei simul⁺Sonderpreise "Junge Leute in der Region" für die besten Projekte unter der Beteiligung von Jugendlichen.

  • Modul 1: Regionale Kreisläufe und Wertschöpfung: Ein erfolgsversprechender Weg zur Entwicklung einer lebendigen Region und der effektiven Nutzung und Wiederverwertung der vorhandenen Ressourcen sind regionale Kreisläufe in wirtschaftlichen, aber auch sozialen Bereichen. Besonders Vernetzung, Bildung von Allianzen und Partnerschaften zwischen Akteuren aus Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung unterstützen die Entstehung solcher ressourcenschonenden Kreisläufe und Wertschöpfungsketten.

  • Modul 2: Kreativ Leben und Arbeiten: In diesem Modul sind Beiträge gefragt, die neue und moderne Lebens- oder Arbeitsformen in der Region etablieren. Gefragt sind dabei auch Ideen, die lokale Traditionen und Potenziale durch die Verbindung mit Kultur, Kunst, Kreativwirtschaft und Digitalisierung beleben und so zur Attraktivität der Region beitragen.

  • Modul 3: Innovative Grundversorgung und Mobilität: In diesem Modul werden Lösungen gesucht, die die soziale, gewerbliche oder öffentliche Grundversorgung sowie die Mobilität in der Region innovativ verbessern. Gefragt sind besonders Initiativen mit konkreten Beiträgen für innovative Dienstleistungen, soziale Bildungs- und Kommunikationsangebote oder die Verbesserung der Mobilität vor Ort. Das können Ideen sein, die den Zusammenhalt stärken und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben verbessern.

  • Modul 4: žiwa dwurěčnosć/Lebendige Zweisprachigkeit: In diesem Modul werden Projektideen gesucht, die die sorbische Kultur und Lebensweise besonders erhalten und bereichern. Ein spezieller Fokus liegt dabei auf der Förderung der lebendigen Zweisprachigkeit. Weiterhin werden Projekte prämiert, die zum interkulturellen Austausch beitragen.

Programm-Homepage

https://www.simulplus-wettbewerb.de/de/index.html

Förderhöhe + Eigenanteil

  • Modul 1: 50 x 5.000 Euro; 20 x 10.000 Euro + ca. 7 Preise von 75.000 Euro bis 150.000 Euro für Kooperationen

  • Modul 2: 50 x 5.000 Euro; 20 x 10.000 Euro + ca. 7 Preise von 75.000 Euro bis 150.000 Euro für Kooperationen

  • Modul 3: 50 x 5.000 Euro; 20 x 10.000 Euro + ca. 7 Preise von 75.000 Euro bis 150.000 Euro für Kooperationen

  • Modul 4: 8 x 5.000 Euro; 2 x 10.000 Euro

  • Sonderpreis: 25.000 Euro

Antragsberechtigung

  • Vereine, Vereine in Gründung, Unternehmen, Verbände, Kammern, Kindertagesstätten, Schulen, Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, soziale Träger und Kirchgemeinden mit Sitz oder Betriebsstätte im Freistaat Sachsen können sich mit einer Projektidee beteiligen, diese können in ganz Sachsen realisiert werden, außer in den kreisfreien Städten Chemnitz, Dresden und Leipzig.

Formulare

https://www.simulplus-wettbewerb.de/de/Mitmachen.html

Projektlaufzeit

  • Einreichungsschluss für die Projektidee ist der 11. März 2024; 23:59 Uhr

Neulandgewinner + Neulandsucher

Allgemeine Information

  • Neulandgewinner, das ist eine Bewegung von Menschen, die glauben,

  • das gute Heimat nicht einfach so von der Politik verordnet wird. Menschen, die wissen, dass wir heute neue Wege gehen müssen, um morgen gut miteinander leben zu können. Menschen, die gesellschaftliche Veränderungen als Chance sehen, und nicht als Gefahr.

  • Neulandgewinner ist darüber hinaus ein Förderprogramm des Thünen-Instituts für Regionalentwicklung e.V. und des Neuland gewinnen e.V. und wird gefördert von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt und den ostdeutschen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt

  • Neulandgewinner: Menschen, die sich in ihren lokalen Gemeinschaften für eine demokratische und solidarische Gestaltung der Entwicklung einsetzen, können über zwei Jahre mit bis zu 50.000 €, einer persönlichen, stärkenden Begleitung und der Einbindung in den Erfahrungsaustausch der LAND.aktivist*innen gefördert werden.

  • Neulandsucher: Die Förderung als „Neulandsucher“ soll auch jenen Engagierten eine Option bieten, die noch keine Fördererfahrungen besitzen, in kleinen Schritten vorangehen wollen oder vor allem an Begleitung und Vernetzung interessiert sind.

  • Gerade auf dem Land machen einzelne, aktive Menschen den Unterschied. Deshalb suchen wir Persönlichkeiten, die verändern wollen, die Gesellschaft und den demographischen Wandel gemeinschaftlich gestalten wollen, die kreativ sind und andere für ihre Ideen begeistern können, die in einer aktiven Zivilgesellschaft eine notwendige Voraussetzung für Lebensqualität vor Ort sehen und die den Austausch im Neulandgewinner-Netzwerk suchen und aktiv unterstützen wollen.

  • Die Vorhaben sollten eine konkrete gesellschaftliche Problemlage vor Ort praktisch verändern, dabei gemeinwohlorientiert arbeiten, lokal und gesellschaftlich wirken, ländliche Räume gestalten und stärken, die Möglichkeit zur Partizipation und Teilhabe anderer schaffen und Vorbild für andere sein wollen.

  • Die Projekte sollten sich sinnvoll in den regionalen Kontext einbetten, eine realistische Perspektive auf Umsetzung und die Chance auf Verstetigung haben.

Programm-Homepage

https://neulandgewinner.de/

Förderhöhe + Eigenanteil

  • Neulandgewinner: bis zu 50.000 € über zwei Jahre

  • Neulandsucher: bis zu 5.000 € über zwei Jahre

Antragsberechtigung

  • Ausschlusskriterien:

  • Das Projekt, mit dem ihr euch bewerbt, erfüllt Regelaufgaben im Rahmen eurer beruflichen Tätigkeit.

  • Träger des Projekts sind überregionale Organisationen und Verbände, Landkreise und andere übergeordnete Einrichtungen.

  • Das Projekt zielt auf eine wirtschaftliche Betätigung oder den Aufbau einer wirtschaftlichen Infrastruktur.

  • Das Projekt besteht im Wesentlichen aus dem Erwerb, Bau oder Renovierung von Immobilien (Grundstücke, Gebäude).

Formulare

https://neulandgewinner.de/programm/bewerbung/

Projektlaufzeit

  • Online-Bewerbung: 15.01.-02.04.2024

  • Für die Online-Bewerbung sind eine überzeugende Persönlichkeit und eine gute Konzeptskizze inklusive Kostenplan Voraussetzng. Wenn eure Bewerbung überzeugt, wird euch ein Auswahlteam vor Ort besuchen und anschließend eine Vorauswahl aus allen besuchten Projekten treffen. Die Bewerber*innen der Vorauswahl stellen sich anschließend einer Jury vor, welche die Neulandgewinner*innen auswählt.

Sächsischer Landespreis für Heimatforschung 2024

Allgemeine Information

  • Im Jahr 2024 findet der Wettbewerb um den »Sächsischen Landespreis für Heimatforschung« zum 17. Mal statt. Er wird vom Staatsministerium für Kultus in Kooperation mit dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V. ausgerichtet.

  • In Sachsen befassen sich viele Menschen intensiv in ihrer Freizeit mit ihrer unmittelbaren Lebenswelt in ihrer ganzen Vielfalt. Dazu gehören auch Forschungen zu Natur und Landschaft, Gesellschaft und Kultur.

  • Es können Werke vielfältiger Art (Druckwerke, Filme, Podcasts, Internetseiten oder auch Social-Media-Beiträge) eingereicht werden, die aus eigener Forschung hervorgegangen sind und einen Erkenntniszuwachs darstellen.

Programm-Homepage

https://www.saechsischer-heimatschutz.de/s%C3%A4chsischer-landespreis-f%C3%BCr-heimatforschung.html

Förderhöhe + Eigenanteil

  • 1. Preis: 3.000 Euro; 2. Preis: 2.000 Euro; 3. Preis: 1.500 Euro

  • Jugendförderpreis: 750 Euro

  • 1. Schülerpreis: 750 Euro; 2. Schülerpreis: 600 Euro; 3. Schülerpreis: 400 Euro

Antragsberechtigung

  • In allen Kategorien können Sie sich mit Einzel- oder Gruppenarbeiten bewerben. Die Altersgrenze für den Jugendförderpreis liegt bei 27 Jahren.

  • Bei Gruppenarbeiten ist im Bewerbungs-Coupon eine Ansprechperson anzugeben, bei Gruppen im Schulalter die betreuende Lehrkraft.

  • Pro Bewerbung kann nur ein Werk eines Einzelautors oder eines Autorenkollektivs eingereicht werden. Schriftenreihen, einzelne Hefte oder Heftfolgen sind nicht Gegenstand der Bewertung. Bewertet wird die Leistung von Autoren, nicht eine Publikationsreihe als solche.

Formulare

https://www.saechsischer-heimatschutz.de/files/heimatschutz/pdf/Mitmachen/Heimatforschung/LSH_Heimatpreis%202024_Ausschreibung_final.pdf

Projektlaufzeit

  • Die Einreichung ist bis zum 16. Mai 2024 möglich.

Für weitere Unterstützungen und Rückfragen stehen wir Ihne gerne zur Verfügung.

Sollten Sie noch nicht von Fördermitteln „erschlagen“ sein, so gibt es noch vom Bundestag einen Überblick über „Kommunale Förderprogrammkulisse des Bundes“ ????

https://dserver.bundestag.de/btd/20/094/2009432.pdf

Viel Erfolg bei der Antragsstellung und beste Grüße

Raphael Singer

Ehrenamtskoordinator

Landschaf(f)t Zukunft e. V.

Regionalmanagement „Silbernes Erzgebirge“

Halsbrücker Str. 34 / DBI

09599 Freiberg

Telefon: 03731 692698

Fax: 03731 692742

Email: ehrenamt@re-silbernes-erzgebirge.de

Internet: www.re-silbernes-erzgebirge.de

Veröffentlicht am 15.01.2024.